Inhaltsübersicht
Sokar Nr. 16


1/2008
9. Jahrgang
100 Seiten
169 Fotos/Abb.

Das Gottesgrab
Der Gott Osiris in Umm el-Qaab/Abydos
von Ute Effland
Abydos war einst einer der heiligsten Orte im alten Ägypten. Dort befinden sich die frühesten Königsgräber, dort wurde ein ganz besonderes Grab verehrt – ein Grab, das Generationen von Menschen Hoffnung gegeben und die Angst vor Tod und Vergänglichkeit gelindert hat. Das Grab eines Gottes, den ein menschliches Schicksal ereilt hat, denn auch er mußte sterben – aber er überwand den Tod. Der Gott hieß Osiris, der Ort ist heute unter dem Namen Umm el-Qaab bekannt.
Seite 6–17

Auf der Suche nach Imhotep
von Ian J. Mathieson
Die Nekropole von Sakkara ist aus vielen Gründen berühmt: als Bauplatz der ersten Pyramide, der Stufenpyramide des Königs Djoser aus der 3. Dynastie, sowie als Begräbnisort des Architekten dieses Monumentalbaus, Imhotep. In den Jahren 2005 und 2006 wurden zwei große Grabstrukturen nördlich des Bezirks der Stufenpyramide entdeckt. Sind die Archäologen Imhoteps letzter Ruhestätte auf der Spur?
Seite 18–21

Ein Beitrag zur Genealogie der 4. Dynastie
von Roman Gundacker
Immer noch gelten vielfach die von George A. Reisner vorgelegten Rekonstruktionen der Familiengeschichte und der Genealogie der 4. Dynastie als allgemeingültig. Dabei wird aber übersehen, daß seit Walter Federns und Hermann Junkers Schriften mit unbewiesenen, unplausiblen und teils auch offen widerlegten Hypothesen gearbeitet wird, die den Fakten nicht bzw. nicht mehr gerecht werden. Eine neuerliche Betrachtung und Bewertung der als Ausgangspunkt zu verwendenden Daten unternahm vor kurzem Peter Jánosi, auf dessen Ergebnissen aufbauend eine weiterführende kritische Sichtung des Materials zu erfolgen hat.
Seite 22–51

Privater Rechtsverkehr im ägyptischen Pyramidenzeitalter
von Klaus Richter
In dem Beitrag sollen zwei private Rechtsinschriften aus dem Alten Reich einen Eindruck davon geben, wie die alten Ägypter in einem Bereich Transaktionen mit Rechtswirkung vornahmen, den wir heute dem Privatrecht zuordnen würden.
Seite 52–57

Texte unter der Lupe: Der »Grundriß des Laufes der Sterne«
Ein astronomischer Traktat im Wandel der Zeiten
von Alexandra von Lieven
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Textgeschichte des »Nutbuches«, die sich über mindestens zwei Jahrtausende erstreckt.
Seite 56–62

Zwischen Imeni-Qemau und Mazghuna
Bericht über die erste Testgrabung in der Residenznekropole der 13. Dynastie von Dahschur-Süd
von Robert Schiestl
Im Rahmen einer von der Freien Universität Berlin in Kooperation mit dem Deutschen Archäologischen Institut Kairo durchgeführten Geländebegehung im Gebiet von Dahschur waren im Frühjahr 2006 neue, ausgedehnte Residenznekropolen der 13. Dynastie entdeckt worden. Im März 2007 fand ein erste Grabung statt.
Seite 63–67

»Dornröschen« ist erwacht
Das neu entdeckte Grab N13.1 in Assiut
von Jochem Kahl / Ursula Verhoeven
Bereits in Sokar 11 wurden die siutischen Gaufürstengräber der 1. Zwischenzeit vorgestellt. Mittlerweile sind fast drei Jahre vergangen, und das damals entworfene Bild eines Dornengestrüpps aus Steinbruchtätigkeiten, Besuchergraffiti, Klimaeinflüssen und Raubgrabungen, das die Nekropole von Assiut massiv geschädigt und in Vergessenheit geraten lassen hatte, konnte an manchen Stellen gelichtet werden.
Seite 68–73

Echnaton und Amarna – Wohnen im Diesseits
Ausstellung im Römisch-Germanischen Museum der Stadt Köln, 31. Mai 2008 – 26. Oktober 2008
von Christian Tietze
Seite 89–93

----- Nachrichten aus Ägypten -----

Wiedersehen mit Anch-Hor

Neue Arbeiten in der österreichischen Konzession des Asasifs (Theben-West)
von Julia Budka
Seite 74–79

Inschriften des ptolemäerzeitlichen Tempels von Edfu
Das Edfu-Projekt
von Andreas Effland / Martin von Falck / Jan-Peter Graeff
Seite 80–88