Herausgeber

 

© C. Mende

Michael Haase, Diplom-Mathematiker,
arbeitet als Verleger und
Autor
in Berlin.

 

 
 

Von Michael Haase sind mehrere Bücher zum Thema »Ägyptische Pyramiden« erschienen:

  • Im Schatten der Pyramiden. Spurensuche im Alten Ägypten (mit Co-Autor), Econ Verlag 1997
  • Das Rätsel des Cheops. Die letzten Geheimnisse der großen Pyramide von Giza, Herbig Verlag 1998 (2003: Das Vermächtnis des Cheops. Die Geschichte der Großen Pyramide, 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage)
  • Im Zeichen des Re. Die geheimnisvollen Sonnenkönige Ägyptens. Ungelöste Rätsel der Pyramidenforschung, Herbig Verlag 1999
  • Das Feld der Tränen. König Snofru und die Pyramiden von Dahschur, Ullstein Verlag 2000
  • Eine Stätte für die Ewigkeit. Der Pyramidenkomplex des Cheops aus baulicher, architektonischer und kulturhistorischer Sicht, Verlag Philipp von Zabern 2004

Seit 2000 Herausgeber und Redakteur der ägyptologischen Fachzeitschrift »Sokar«.

Von 2004 bis 2006 nahm Michael Haase in Ägypten an Ausgrabungen am Totentempel Amenophis’ III. in Theben-West und am südlichen Pyramidenbezirk des Snofru in Dahschur teil.

Seit 2005 freier Mitarbeiter bei Ägypten-Ausstellungen und deren Begleitpublikationen:

  • Die Pyramide. Haus für die Ewigkeit (Lokschuppen Rosenheim 2005)
  • Pyramiden. Häuser für die Ewigkeit (Palmengarten Frankfurt am Main 2007)
  • Echnaton und Amarna. Wohnen im Diesseits (Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln 2008)
  • Echnaton und Amarna. Ägypten im neuen Licht (Gustav-Lübcke-Museum Hamm 2010)
  • Ägyptische Gärten (Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln 2011)
  • Amarna (Winckelmann-Museum Stendal 2015)
  • Pharao. Leben im alten Ägypten (Lokschuppen Rosenheim 2017)